Startseite   Impressum |  Steckbrief    Publikationen   Syrien  Schule und Archiv   Bischöfe  Links


Zuletzt aktualisiert: 10. Juli 2011

 

Hier die Bücher und Aufsätze, die ich seit 1976 verfaßt habe. Die meisten Titel sind selbsterklärend und aus Prinzip möglichst kurz gehalten; ich finde es ziemlich ätzend, anderen Menschen Titel von zwei und mehr Zeilen zuzumuten und dann auch noch zu erwarten, daß man zitiert wird.

Übrigens: Von einer ganzen Reihe der Aufsätze (Anfrage per Mail) habe ich noch Sonderdrucke, die ich InteressentInnen (gegen Voreinsendung von 2,- EU in Briefmarken "wg. Porto und Verpackung") gerne zusende. Dann kommen sie - hoffe ich doch - in die richtigen Hände und werden nach meinem Tod nicht einfach weggeworfen (was kann/soll man sonst schon damit machen?).

Verwendete Abkürzungen:

AfD: Archiv für Diplomatik. Schriftgeschichte und Wappenkunde (Böhlau) (ISSN 0066-6297)

AmrhKG: Archiv für mittelrheinische Kirchengeschichte (ISSN 0066-6432)

BHVB: Bericht des Historischen Vereins von Bamberg (merkwürdigerweise eine ISBN, für 2005 3-87735-186-7)

DA: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters

FdGB: Fuldaer Geschichtsblätter

HJbRhG: Heimatjahrbuch des Landkreises Rhön-Grabfeld (Verlag Richard Mack, 97638 Mellrichstadt, Friedenstr. 9)

JbHFG: Jahrbuch des Hennebergisch-Fränkischen Geschichtsvereins (ISSN 0940-8940); zu beziehen über die Geschäftsstelle des HFG, Kloster Vessra.

MJb: Mainfränkisches Jahrbuch (ISSN 0076-2725)

WDGB: Würzburger Diözesangeschichtsblätter (ISSN 0342-3093)

-----------------------------------------------------------------------------

I. Bücher

 

1. Geschichte der Zisterzienserabtei Bildhausen im Mittelalter (-1525). Phil. Diss. Würzburg 1976 (= Mainfränkische Studien 15) Würzburg 1976. XVI + 185 S. (vergriffen).

2. Niederlauer. Niederlauer 1977. 21 S. - Bei der Gemeinde Niederlauer (Lk. Rhön-Grabfeld) zu bestellen (Dorfchronik).

3. Neustadt a.d. Saale (Historischer Atlas von Bayern. Teil Franken, Reihe I/27) München 1982. XXIV + 335 S., 10 Tafeln, 2 Karten. - Verlag Michael Laßleben, Kallmünz (Buchhandel; € 21,-).

4. Regesten der Zisterzienserabtei Bildhausen 1158-1525 (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg 37) Würzburg 1987. 482 S., 25 Abb. (Siegel) - Kommissionsverlag Ferdinand Schöningh, Würzburg (Buchhandel).

! Tip: Wer Mitglied im Würzburger Diözesangeschichtsverein ist, zahlt für die "Quellen und Forschungen" nur die Hälfte des normalen Preises! Außerdem ist im jährlichen Mitgliedsbeitrag ein kostenloses Exemplar der jährlich erscheinenden Vereinszeitschrift "Würzburger Diözesangeschichtsblätter" inbegriffen.

5. Feuerbock und Schwarzes Moor. Aus der Geschichte von Hausen, Roth und Hillenberg, Hausen v.d.Rh. 1990. VIII + 336 S., zahlr. s-w Abb. im Text (mit einem Anhang von Dokumenten sowie Kurzregesten 1116-1832) (zu bestellen bei der Gemeinde 97647 Hausen/Rhön).

6. Mellrichstadt (Historischer Atlas von Bayern. Teil Franken, Reihe I/29) München 1992. XXIX + 379 S., 16 Tafeln, 2 Karten. - Verlag Michael Laßleben, Kallmünz (Buchhandel; € 24,-).

7. Franken und Thüringen - Verbindungen zweier Kulturlandschaften (Akademiebericht der Akademie für Lehrerfortbildung Dillingen 276) Dillingen 1995. 314 S. m. zahlreichen Abb. - Wiss. und redaktionell bearb. von Heinrich Wagner und Siegfried Münchenbach (Akademie).

8. Ludwig Bechstein, Geschichte und Gedichte des Minnesängers Graf Otto von Botenlauben, Grafen von Henneberg, Leipzig 1845. Neu hrsg. und vermehrt um ein Vorwort, eine Übersetzung der Lieder Ottos von Botenlauben sowie eine Genealogie der Grafen von Henneberg bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts (Sonderveröffentlichung Nr. 7 des Hennebergisch-Fränkischen Geschichtsvereins) Verlag Christoph Schmidt, Neustadt/A. 1995. (vergriffen)

9. Bonifatiusstudien. (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg 60) Würzburg 2003. XXXVI + 270 S. Kommissionsverlag Ferdinand Schöningh, Würzburg (Buchhandel; € 25,-).

10. 950 Jahre Heustreu * 1057-2007. Im Auftrag der Gemeinde Heustreu hg. von Heinrich Wagner (auch Redaktion) unter Mitarbeit von Gertrud Greb, Helmut Köberlein, Stefan Kritzer und Erich Weiß [darin mehrere Beiträge], Heustreu 2007 (zu bestellen bei: VG Heustreu, 97618 Heustreu, Wetterstr. 4; € 26,- zzgl. Versandkosten).

11. Das Salzburgbuch. Im Auftrag der Stadt Bad Neustadt/S. hg. von Heinrich Wagner und Joachim Zeune [darin zwei Beiträge; s.u.], Bad Neustadt/S. 2008.

12. Kissingen. Stadt und Altlandkreis (Historischer Atlas von Bayern. Teil Franken, Reihe I/36) München 2009. XLIII + 588 S., 22 Farbtafeln, 2 Karten (in Kartentasche). - Verlag Michael Laßleben, Kallmünz (Buchhandel; € 38,-).

 

 

II. Aufsätze

1. Von den Anfängen bis zur Säkularisation. In: Wargolshausen - die Geschichte eines Dorfes, Wargolshausen 1979, 14-24 [Beitrag zu einem "Dorfbuch" über einen kleinen Ort im Lk. Rhön-Grabfeld].

2. Die Wüstungen Holzhausen und Veyelschwinden. In: Ebd. 25-32 [wie 1.].

3. Zur Genealogie der Grafen von Henneberg. In: MJb 32 (1980) 70-104 [zum Problem der Abstammung].

4. Zur Frühzeit des Bistums Würzburg [I]. In: MJb 33 (1981) 95-121 [von der Germania Sacra Würzburg Bd. 1 abweichende chronologische Abfolge der Pontifikate; aktualisiert in n.72 von 2003].

5. Die  Äbte des Klosters Neustadt am Main im Mittelalter. In: WDGB 46 (1984) 5-60. [Gründungsgeschichte und Abtreihe)

6. Das Urkundenverzeichnis des Klosters Aura a.d. Saale von 1556. In: WDGB 47 (1985) 107-148 [mit Gründungsgeschichte, Abtsreihe und Edition von 209 Kurzregesten von zum größeren Teil nicht mehr vorhandenen Urkunden].

7. Nekrologien des Mainzer Mariengredenstifts. In: AmrhKG 37 (1985) 197-209 [m. Edition nach einer Abschrift in den den sog. "Gamansischen Papieren" in der Hss.-Abtlg. der UB Würzburg; wurde aber schon einmal nach anderer kopialer Quelle von Schenk v. Schweinsberg ediert und liegt wohl auch noch im Original (Stadtarchiv Mainz?) vor].

8. Zur Frühzeit des Bistums Würzburg (II). In: WDGB 48 (1986) 111-131. [über Gründungsvorgang und Translation der Gebeine des hl. Burkhard].

9. Wo lag das karolingische Westheim? In: HJbRhG 1987 (9. Jg.) Mellrichstadt o.J. [1986] 140-149 [betr. das bei Dronke, CDF mehrfach genannte Westheim (heute Wüstung) im Baringau/Grabfeld, d.h. in der Bayerischen Rhön].

10. Zur Frühgeschichte des Frauenklosters Wechterswinkel. In: HJbRhG 1988 (10. Jg.) Mellrichstadt o.J. [1987] 165-178 [betr. einen bei Sanierungsarbeiten in der ehemaligen Klosterkirche gefundenen Grabstein einer Äbtissin].

11. Die Äbte von St. Burkhard zu Würzburg im Mittelalter. In: WDGB 50 (1988) 11-41. [Frühgeschichte und Abtsliste].

12. Zur Frühgeschichte des Amtes Lichtenberg. In: HJbRhG 1989 (11. Jg.) Mellrichstadt o.J. [1988] 246-261 [betr. Amt und Burg (oberhalb von Ostheim v.d.Rh.), Lk. Rhön-Grabfeld); staatsrechtlich bis 1945 thüringische Exklave].

13. Bistumsgründung und Kilians-Translation. In: Kilian, Mönch aus Irland - aller Franken Patron. Aufsätze. München 1989, 269-280 [Aufsatzband der Sonder-Ausstellung zur 1300-Jahr-Feier des Kiliansmartyriums vom 01.07.- 01.10.1989. [Zum Datum der Kilianstranslation].

14. Eine karolingerzeitliche Nennung von [Markt] Einersheim und Possenheim. In: MJb 41 (1989) 147-149 [beide Orte im (mittelfränkischen) Lk. Scheinfeld].

15. Geschichte im Kirchturmknopf von Hausen/Rhön. In: HJbRhG 1990 (12. Jg.) Mellrichstadt o.J. [1989] 278-288 [mit Edition der darin niedergelegten Dokumente des 18.-20. Jh.s].

16. Zum Todesjahr des hl. Willibald. In: Historischer Verein Eichstätt. Sammelblatt 83 (1990) 13-20.

17. Der Siegelstempel des Albert v. Ostheim aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. In: MJb 42 (1990) 100-107 [Originaltypar eines Angehörigen des Geschlechts, das sich von Ostheim v.d. Rhön (Lk. Rhön-Grabfeld) zubenannte; heute im Mainfränkischen Museum, Würzburg].

18. Die -streu-Orte im Lk. Rhön-Grabfeld. In: HJbRhG 1991 (13. Jg.) Mellrichstadt o.J. [1990] 209-221.

19. "hirnizgauua" - Ein Beitrag zur Gauforschung in Franken. In: JffL 51 (1991) 1-14.

20. Herkunft und Frühzeit der Grafen von Henneberg. In: Jb 1991 HFG (Bd. 6) 23-38. [Neubearbeitung des 1980 im MJb erschienenen Aufsatzes anläßlich der Herausgabe des ersten Bandes des Jahrbuchs nach Wiederbegründung des Vereins im Jahr vorher].

21. Wolfgang Schneider/Wagner, Heinrich (Bearbb.), Kloster Bildhausen. In: Zisterzienser in Franken (Kirche Kunst und Kultur in Franken Bd. 2) Würzburg 1991, 83-86.

22. Die Wüstungen des Landkreises Rhön-Grabfeld (I). In: HjbRhG 1992 (14. Jg.) Mellrichstadt o.J. [1991] 85-102.

23. Die Äbte von Megingaudshausen (M) und Münsterschwarzach im Mittelalter. In: Magna Gratia. FS zum 50jährigen Weihejubiläum der Abteikirche Münsterschwarzach, Münsterschwarzach 1992, 70-152 [ohne mein Wissen redigiert und kommentiert und mit zahlreichen Druckfehlern].

24. Ein Streifzug durch die Geschichte der Rhön bis 1945. In: Die Rhön. Land im Herzen Deutschlands, Fulda 1992, 25-37.

25. Die Pfarrei Brend-Neustadt im Mittelalter. In: 1250 Jahre Pfarrkirche in Brendlorenzen, Bad Neustadt/S. 1992, 87-141.

26. Die Zehntenschenkung Pippins für Würzburg (751/2). In: 1250 Jahre Bistum Würzburg. Archäologisch-historische Zeugnisse der Frühzeit, Würzburg 1992, 35-38 [Begleitband zur Ausstellung vom 29.05.- 26.07.1992].

27. Mellrichstadt im Mittelalter. In: Festschrift 25 Jahre Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt 1967-1992, Mellrichstadt 1992, 47-69.

28. Die Äbte von Amorbach im Mittelalter. In: WDGB 54 (1992) 1-39.

29. Die Grafen von Henneberg. Ein Überblick. In: Frankenland. Doppelheft 7 (August 1992) 214-221.

30. Die popponische Linie des Hauses Henneberg. In: Jb. 1992 d. HFG (Bd. 7) 95-126.

31. Die Grafen von Henneberg bis zur 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts. Genealogische Übersicht. In: Ebd. 127-136.

32. Die Wüstungen des Landkreises Rhön-Grabfeld (II). In: HjbRhG 1993 (15. Jg.) Mellrichstadt o.J. [1992] 84-113.

33. Die Wüstungen des Landkreises Rhön-Grabfeld (III). In: HjbRhG 1994 (16. Jg.) Mellrichstadt o.J. [1993] 185-218.

34. Die Deutschordenskomture von Münnerstadt im Mittelalter. In: Jb. 1994 d. HFG (Bd. 9) 67-107.

35. Der Verkauf der Herrschaft Botenlaube. In: Otto von Botenlauben. Minnesänger - Kreuzfahrer - Klostergründer, Würzburg 1994, 365-377 [mit Edition und Übers. der Verkaufsurkunde]. Verlag Ferdinand Schöningh, Würzburg [betr. Herrschaft und Burg Botenlauben (Ruine oberhalb von Bad Kissingen)].

36. Genealogie der Grafen von Henneberg bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts. In: Ebd. 401-469 [mit genealogischer Tafel in Kartentasche].

37. Das Urkundenverzeichnis des Frauenklosters St. Johanniszell unter Wildberg von 1555. In: WDGB 56 (1994) 197-233 [mit Äbtissinnenliste und Edition von 55 kurzen Klassifizierungen (meist mit Jahreszahl) damals noch vorhandener Urkunden eines kleinen Frauenklosters OSB in der Nähe von Bad Königshofen, Lk. Rhön-Grabfeld; Anhang von 75 Kurzregesten zur Klostergeschichte].

38. Die Wüstungen des Landkreises Rhön-Grabfeld (IV). In: HjbRhG 1995 (17. Jg.) Mellrichstadt o.J. [1994] 203-221.

39. Lantfrideshusen - eine fuldische Villikation im Saalegau. In: Hessisches Jb. 44 (1994) 25-33.

40. Zum undatierten Diplom 132 Ottos des Großen für Fulda. In: DA 50/2 (1994) 441-459.

41. Vorwort, Übersetzung der Lieder Ottos von Botenlauben, Genealogie der Grafen von Henneberg bis zur Mitte des 13. Jahrhunderts. In: Ludwig Bechstein, Geschichte und Gedichte des Minnesängers Graf Otto von Botenlauben, Grafen von Henneberg, Leipzig 1845 (Sonderveröffentlichung Nr. 7 des Hennebergisch-Fränkischen Geschichtsvereins) Neustadt/A. 1995 (vergriffen).

42. Siedlungsgeschichte und Herrschaftsausbau in Franken und Thüringen bis ins hohe Mittelalter. In: Franken und Thüringen - Verbindungen zweier Kulturlandschaften (Akademiebericht der Akademie für Lehrerfortbildung Dillingen 276) Dillingen 1995, 13-36.

43. Zur Topographie von Königsgut und Pfalz Salz. In: Lutz Fenske (Hg.), Deutsche Königspfalzen. Beiträge zu ihrer historischen und archäologischen Erforschung 4 (Veröffentlichungen des MPIG 11/4) Göttingen 1996, 149-183 [karoligische und ottonische Pfalz Salz bei Bad Neustadt/S.].

44. Zur urkundlichen Erstnennung des Namens Henneberg. In: Jb. 1996 d. HFG (Bd. 11) 25-32. [Urkunde von 1096].

45. Entwurf zu einer Genealogie der Grafen von Henneberg. In: Ebd. 33-152 [m. einer beigelegten Stammtafel].

46. Deutschmeister Albert v. Bastheim (1245-47) und sein Geschlecht. In: HjbRhG 1997 (17. Jg.) Mellrichstadt o.J. [1996] 270-288 [das Geschlecht benennt sich nach Bastheim (Lk. Rhön-Grabfeld)].

47. Die Grafen von Henneberg und ihre Beziehungen zum Stift Fulda (FdGB 72) 1996, 97-128.

48. Zur Geschichte von Junkershausen. In: HjbRhG 1998 (20. Jg.) Mellrichstadt o.J. [1997] 245-259 [Dorf im Lk. Rhön-Grabfeld].

49. Zur Erstnennung von Sternberg. In: HjbRhG 1999, 21. Jg.) Mellrichstadt o.J. [1998] 86-99 [Burg im Lk. Rhön-Grabfeld, nach der sich eine Seitenlinie der Grafen von Henneberg benannte].

50. Rodach - eine mittelalterliche Stadt im hennebergischen Franken. In: Geschichtsmosaik. 1100 Jahre Bad Rodach, Bad Rodach 1999, 45-67.

51. Die früheste Erwähnung von Detwang (Die Linde. Beilage zum Fränkischen Anzeiger für Geschichte und Heimatkunde von Rothenburg/Tbr. Stadt + Land. April 1999 n.4, 81. Jg.) 26-31 [ohne Edition; betr. Detwang Stadt Rothenburg o.T.; vgl. Titel n.56].

52. Äbtissin Emhild schenkte 799/800 an Fulda. In: HjbRhG 2000 (22. Jg.) Mellrichstadt o.J. [1999] 59-76 [m. Edition und Übersetzung].

53. Die Hedene, die hl. Bilhildis und die Erstnennung von Bamberg (WDGB 61) 1999, 13-50.

54. Zur Notitia de servitio monasteriorum von 819 (DA 55/2) 1999, 417-438.

55. Neues zum frühen Mittelalter in Franken und Thüringen und zur Entstehung von Römhild (Mitteilungen der Gemeinde der Steinsburgfreunde N.F. Jg. 3/4, Bd. 4) 1999/2000, 12-32 [betr. Orte im Lk. Hildburghausen/Thüringen].

56. Die Ersterwähnung von Detwang 976 (MJb 52) 2000, 46-53 [mit chronologischer Einordnung, Edition und Übersetzung].

57. Die Erfurter Dagobert-Fälschung von angeblich 706 (Mitteilungen des Vereins für die Geschichte und Altertumskunde von Erfurt 62) 2001, 9-55 und Tafel 1 (Foto).

58. Bischof Dietrich v. Hohenberg (1223-25) und sein Geschlecht. In: WDGB 62/63 (2001) 1021-1088 [mit einer beigelegten genealogischen Tafel; betr. ein würzburgisches Ministerialengeschlecht, das sich nach Homburg/Wern (Lk. Main-Spessart) benannte].

59. Zur Neustadter Privilegienfrage. In: AfD 46 (2000) 49-154 [erschienen 2001; betr. Kloster Neustadt am Main; m. Edition].

60. Die Äbte des Klosters Seligenstadt im Mittelalter. In: AmrhKG 53 (2001) 393-446.

61. Die Erstnennung Bambergs ca. 718. In: 137. BHVB (2001) 151-168.

62. Erstnennung und Frühgeschichte des Klosters Schlüchtern. In: FdGB 77 (2001) 5-28.

63. Ludwig Bechstein als Historiker. In: Jb. 2001 des HFG (Bd. 16) 21-32 [Gründer des "Hennebergischen alterthumsforschenden Vereins", aus dem 1935 der "Hennebergisch-Fränkische Geschichtsverein" hervorging].

64. Ludwig Bechstein. Eine biographische Skizze. In: Frankenland 53/5 (2001) 356-360.

65. Die Güter der Markgrafen von Schweinfurt um Königshofen. In: HjbRhG 2002 (24. Jg.) Mellrichstadt o.J. [2001] 349-358 [m. Edition aus dem ältesten Salbuch des Hochstifts Eichstätt].

66. Die Erstnennung von Höchst im Odenwald. In: Der Odenwald, 49. Jg., H. 1 (2002) 3-12 [Urkunde von 1156; betr. vor allem Wortwin von Staden].

67. Die Privilegierung des Klosters Murrhardt durch Ludwig den Frommen. In: DA 57/2 (2001) 421-450 [erschienen 2002].

68. Byzanz und Slaven in der Politik Heinrichs II. In: 138. BHVB (2002) 35-75.

69. Markgräflich-schweinfurtische Güter in Hennebergisch-Franken. In: Jb. 2002 d. HFG (Bd. 17) 69-95 [m. Edition aus dem ältesten Salbuch des Hochstifts Eichstätt].

70. Die Äbtissinnen des Klosters Kitzingen. In:WDGB 64 (2002) 9-75.

71. Zur Gründung der Klöster Weißenburg und Echternach und ihrem Wirken in Mainfranken. In: AmrhKG 55 (2003) 103-146.

72. Die Würzburger Bischöfe 741-842. In: WDGB 65 (2003) 17-43.

73. Miszellen zur Geschichte der Castell im Mittelalter. In: MJb 55 (2003) 13-29.

74. Ein Helmarshausener Kalendarfragment des 12. Jahrhunderts. In: SMBO 114 (2003) 7-19.

75. Der heilige Bonifatius. Apostel der Deutschen? Legat oder Lakai des Papstes? Erzbischof von Mainz? In: Spessart. Monatszeitschrift für die Kulturlandschaft Spessart (98. Jg.) Juni 2004, 3-20.

76. Wer war der erste Bischof von Erfurt? In: MVGAE 65 N.F. 12 (2004) 9-23.

77. Erwerb von kirchlichen Hoheitsrechten in altkirchlicher Zeit. In: "Bei dem Text des heiligen Evangelii wollen wir bleiben." Reformation und katholische Reform in Franken. Hg. von Helmut Baier und Erik Soder von Güldenstubbe (Einzelarbeiten aus der Kirchengeschichte Bayerns 82) Neustadt/A. 2004, 47-55.

78. 1200 Jahre Ostheim vor der Rhön. In: HjbRhG 2005 (27. Jg.) Mellrichstadt o.J. [2004] 200-212.

79. Die Äbtissinnen des Klosters Wechterswinkel. In: WDGB 66 (2004) 265-291.

80. Ein Veßraer Nekrologfragment des 14. Jahrhunderts. In: Jb. 2005 des HFG (Bd. 20) 67-76 [mit verkleinerter farbiger Abb. 75 f.].

81. Fastrada – oder Wie eine „Sage“ entsteht. In: HjbRhG 2006 (28. Jg.) Mellrichstadt o.J. [2005] 369-392.

82. Die Edelherren von Hiltenburg in Nordfranken. In: Hochmittelalterliche Adelsfamilien in Altbayern, Franken und Schwaben = Studien zur bayerischen Verfassungs- und Sozialgeschichte 20. München 2005 [erschienen 2006] 141-175.

83. Die Äbte des Klosters Bleidenstadt. In: Nassauische Annalen 117 (2006) 175-213.

84. Handbuch der Historischen Stätten Bayern 2: Franken (hg. von Hans-Michael Körner, Alois Schmid unter Mitarbeit von Martin Ott) Stuttgart 2006 (darin 21 Beiträge).

85. Die Pfalz Salz. In: Pfalz - Ganerbenburg - Stadt. Funktionswandlungen eines zentralen Ortes; hgg. Helmut Flachenecker/Michael Neubauer/Giesela Sendner) Bad Neustadt/S. 2007; 25-46.

86. Pfalz Salz und Salzburg: Symbole der Macht im frühen und hohen Mittelalter. In: Die Salzburg. Bad Neustadt 2008; 59-

87. Die Salzburg als Amtsmittelpunkt und ihre Entwicklung zur Ganerbenburg. In: Die Salzburg. Bad Neustadt/S. 2008, 165-187.

88. Die romanische Weiheinschrift an der Pfofelder Pfarrkirche St. Michael. In: Alt-Gunzenhausen 63) 2008, 10-20 (Rekonstruktion der Weiheinschrift).

89. Ergänzungen zu den 'Regesten der Zisterzienserabtei Bildhausen (1158-1525). In: WDGB 70 (2008) 45-72.

90. Die Mainzer Bilihildurkunde vom 22. April 734. In: Mainzer Zs. 103 (2008) 3-14 [mit kritischer Edition].

91. Eine Urkunde des Auraer Abtes Konrad I. von 1151. In: MJb 60 (2008) 41-46.

92. Jüchsen im früheren Mittelalter. In: Jb. 2008 des HFG (Bd. 23) 69-98.

93. Jüchsen im frühen Mittelalter (Jüchsen im Wandel der Zeiten) Hildburghausen 2008, 33-38.

94. Das Hennebergische Urbar von 1340/47. In: Jb. 2009 des HFG (Bd. 24) 17-50.

95. Eine Quelle zur Frühgeschichte des Klosters St. Burkhard zu Würzburg. In: WDGB 72, 2010, 347-371 [mit kritischer Edition und Übers.].